Breitband-Internet via Satellit für ganze Gemeinden

Wir bieten nicht nur SAT_SPEED-Lösungen für einen oder mehrere Teilnehmer an, sondern nun auch für ganze Kommunen!

satspeed Ortsnetz satspeed_tv_logo.jpg

Unsere neue Breitband-Komplettversorgung ermöglicht Highspeed-Internet für den gesamten Ort – unabhängig von der geografischen Lage! Dafür benötigt der jeweilige Endkunde lediglich ein VDSL/ADSL oder WLAN Modem (je nachdem wie der Ausbau erfolgte). Der Empfang und die Weiterleitung der Internetdaten geschieht entweder über den Anschluss eines SAT_SPEED Outdoor DSLAMs an den zentralen Kabelverzweiger (KVZ) der Deutschen Telekom, oder der Nutzer kann sich via WLAN (wireless lan) an der SAT_SPEED "WLAN Basis-Station" anmelden (wenn der Ausbau via WLAN erfolgte). So können die bestehenden Telefonleitungen genutzt werden und die Haushalte werden über ein DSL-Modem mit einem Breitbandzugang versorgt. Der Ausbau via SAT_SPEED "WLAN Basis-Station" hat den Vorteil unabhängig von Telefonleitungen zu arbeiten, da ab und an schlechte Leitungen zu Bandbreitenverluste führen können, ein weiterer Vorteil sind die Ausbaukosten, diese liegen oft gerade mal bei 50% der Ausbaukosten im Vergleich zum VDSL/ADSL Ausbau via Kabelverzweiger (KVZ).

Leider ist oft aufgrund der Landschafts-Topologie ein WLAN Ausbau nicht empfohlen.

Jetzt NEU! Auch TV wird in das "VDSL/ DSL/ WLAN" Netz eingespeist, so können unsere VDSL/ DSL Kunden auch TV über Ihren Internetzugang empfangen. Dieser Service befindet sich derzeit in der Testphase in einem unserer Ortsnetze (Gelenberg). Mehr Infos hier.

Unser Leistungsspektrum je Standort enthält:

  • Planung der lokalen Infrastruktur zum Betrieb einer Satellitenanlage und DSLAM/ WLAN Anlage
  • Aufbau einer oder mehrerer WLAN-Basis-Stationen in zentraler Position
  • oder Aufbau eines DSLAM Systems (basierend auf "VDSL") in der Nähe der bestehenden KVZ Standorte der Telekom
  • Durchführung des Tiefbaus zum Anschluss an das öffentliche Stromnetz
  • Koordinierung eines Stromanschlusses mit den örtlichen Energieversorgern, wenn dieser nicht lokal durch die Gemeinde bereitgestellt werden kann.
  • Installation und Inbetriebnahme der beigestellten Satellitenanlagen
  • Installation und Inbetriebnahme der VDSL - DSLAM/ WLAN- Basis-Stationen Systeme
  • Koordination der lokalen Aufschaltung der DSLAM Systeme an die KVZ der Telekom bzw. der WLAN Stationen.

Die Aufgaben der jeweiligen Gemeinde umfassen:

  • Bereitstellung der Fläche zum Aufbau der neuen MFG (Multifunktionsgehäuse) Standorte.
  • Freigabe der notwendigen Tiefbauarbeiten für den Stromanschluss, Anbindung zum KVZ.
  • Freigabe zur Aufstellung eines Mastes (wenn in der Ortsbesichtigung beschrieben)
  • Bereitstellung von Stellfläche (Indoor) in öffentlichen Gebäuden gemäß Ortsbesichtigung
  • Bereitstellung von Stromanschlüssen in öffentlichen Gebäuden (EUSANET GmbH übernimmt die jeweiligen Stromkosten)
  • Unterstützung bei der Beantragung von Stromanschlüssen
  • Klärung der Gestattung mit den Besitzern von Gebäuden, die für die Montage von Satellitenantennen
    verwendet werden sollen (je nach Ortsbesichtigung).

Was kann der Kunde erwarten:

  • Einen Internetzugang welcher ganz einfach über die herkömmliche Telefonleitung (TAL) genutzt wird oder bei der WLAN Lösung via Funk
  • Nutzung wie normales DSL/VDSL
  • Telefonanschluss basierend auf VoIP in den Preisen inklusive
  • Bandbreiten von bis zu 30.000 kBit im Download und 5.000 kBit im Upload
  • Jetzt NEU Sat-TV via IP [nutzbar auf mobile Devices iOS, Android, sowie via IPTV Box auch am TV Gerät]

Hier 2 Grafiken zur Veranschaulichung (erste via WLAN, zweite via Telefonleitungen):

satspeed Breitbandausbau via WLAN